Document Title

Der DAV verwendet auf seinen Kursportalen nur technisch notwendige Cookies. Sie sind für die Funktion der Website notwendig und unterliegen keiner Einwilligungspflicht. Mehr erfahren

Trainer*in C BergwandernTrainer*in C Bergwandern

Trainer*in C Bergwandern
Foto: DAV/Pauli Trenkwalder

Trainer*in C BergwandernTrainer*in C Bergwandern

Bergwandern ist eine der beliebtesten Tätigkeiten der DAV-Mitglieder. Die Sektionen bieten ein vielfältiges Programm, das Wanderleiter*innen und Trainer*innen C Bergwandern planen und durchführen. Neben der Vermittlung fachsportlicher Inhalte wird in der Ausbildung Wert auf erlebnisreiche Touren, Umweltbildung und Gruppenerfahrung gelegt.

Tätigkeitsfelder

Trainer*in C Bergwandern

  • vermittelt Sektionsmitglieder*innen Wissen und Können, um einfache bis schwere Bergwanderungen selbstständig, verantwortungsbewusst, möglichst sicher und nachhaltig durchzuführen.
  • führt Touren für Sektionsgruppen auf einfachen bis schweren Bergwegen (blaue bis schwarze Bergwege entsprechend der Wegekategorien der Alpenvereine), im weglosen Gelände sowie auf Firnfeldern bei entsprechend guten Verhältnissen, soweit keine Seilsicherung oder Klettersteigausrüstung erforderlich ist.
  • organisiert Sektions-Gemeinschaftstouren.
  • berät Sektions-Bergwandergruppen.

 


Prüfungen:  

Persönliches Können (Technik, Kondition, gefahrenbewusstes Handeln - Gesamtbeurteilung während des Kurses); Führungstechnik; Lehreignung; Theorie (schriftlich)

Anerkennungen:  

Der Lehrgang wird, auf Anfrage einer DAV Sektion, anerkannt für Bergwanderführer*innen des VDBS, Wanderführer*innen der Österreichischen Bundesländer, vergleichbare Ausbildungen anderer Alpiner Verbände.

Voraussetzungen

  • Einverständnis/Meldung über eine DAV-Sektion oder einen Gastverband
  • DAV-Wanderleiter*innen mit gültiger Lizenz oder
  • JDAV-Jugendleiter*in-Qualifikation oder ZQ-EP–Qualifikation, welche als Lehrgang 1 anerkannt werden kann (siehe Lehrgang 1)
  • Sicheres Gehen auf schwierigen, steilen und ausgesetzten Bergwegen sowie im weglosen Gelände mit kurzen Stellen im I. Grad (UIAA)
  • Kondition für tägliche Touren mit bis zu 1200 Höhenmetern und 8 Stunden Gehzeit
  • Kenntnisse in Orientierung, Wetterkunde, alpinen Gefahren
  • Gute Kenntnisse im Arbeiten mit topografischen Karten
  • Mindestens dreijährige Erfahrung aus genannten Touren
  • Tourenbericht über mindestens die letzten drei Jahre, aus dem das genannte Können und die genannte Erfahrung hervorgehen 
  • Nachweis über eine Ausbildung in Erster Hilfe mit mindestens 9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als zwei Jahre

Inhalte

  • Gehen auf Steigen und im weglosen Gelände (Gras, Geröll, Schrofen, Schnee und Firn)
  • Gruppenführung und -betreuung auf Gebirgswanderungen
  • Methodik
  • Vertiefung der Inhalte: Umweltbildung (Ökologie des Hochgebirges, Durchführung umweltgerechter Wanderungen/Exkursionen)
  • Orientierung und Wetterkunde
  • alpine Gefahren
  • Erste Hilfe und behelfsmäßige Bergrettung
  • Risikomanagement auf Bergwanderungen
  • Theorie-Selbststudium

Nicht in der Ausbildung enthalten sind: Begehen von Klettersteigen und Gletschern, Fels- und Eisklettertouren, Seiltechnik.

Kosten/Leistungen

Kosten

  • Bei Anmeldung über eine Sektion: Teilnehmer*in: ab € 462,00 | Sektion: € 339,50
  • Bei Anmeldung über einen Gastverband: einmalig ab € 924,00
  • Mögliche Rucksacktransporte, Parkgebühren, etc. sind nicht im Kurspreis enthalten und müssen direkt vor Ort beglichen werden.

Leistungen

Kurs inkl. Übernachtung im Lager/Mehrbettzimmer mit Halbpension, Seminar-Rücktrittsversicherung

Sonstiges

Theorie-Selbststudium: Im Vorfeld des Praxislehrgangs (i.d.R. mit Erhalt der Anmeldebestätigung) erhalten die Teilnehmer*innen Literaturhinweise und/oder Zugang zu E-Learning-Modulen zur Kursvorbereitung, welche bis zum Beginn der Lehrgänge durchzuarbeiten sind. Die Inhalte des Selbststudiums werden teilweise nicht mehr auf den Lehrgängen wiederholt, jedoch bei den Theorieprüfungen und Praxiseinheiten vorausgesetzt!

Termin Dauer Ort Kurs-Nr. Belegung  
19.05.2024 – 25.05.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Hans-Berger-Haus
Ebbs
B065
Vormerken →

26.05.2024 – 01.06.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Hans-Berger-Haus
Ebbs
B066
Vormerken →

02.06.2024 – 08.06.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Lindauer Hütte
Tschagguns
B067
Vormerken →

09.06.2024 – 15.06.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Hans-Berger-Haus
Ebbs
B068
Vormerken →

09.06.2024 – 15.06.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Welser Hütte
Grünau
B069
Vormerken →

16.06.2024 – 22.06.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Lindauer Hütte
Tschagguns
B070
Vormerken →

30.06.2024 – 06.07.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Gasthof Raiffeisen
Innervillgraten
B071
Vormerken →

07.07.2024 – 13.07.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Franz-Senn-Hütte
Neustift
B072
Vormerken →

14.07.2024 – 20.07.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Lindauer Hütte
Tschagguns
B073
Vormerken →

28.07.2024 – 03.08.2024
So 18:00 – Sa 09:00
7 Tage
Franz-Senn-Hütte
Neustift
B074
Vormerken →


Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste
Vergangene Termine einblenden

Deutscher Alpenverein e.V., Ressort Bildung, Anni-Albers-Str. 7, 80807 München, ausbildung@alpenverein.de