Document Title

Der DAV verwendet Cookies. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

Aus- und Fortbildungen im DAV

Wissen und Können mit Freude vermitteln: Zur Tätigkeit der Trainer*in und Fachübungsleiter*in

Trainer*innen, Fachübungsleiter*innen, Wanderleiter*innen und Familiengruppenleiter*innen haben Freude daran, anderen das eigene Wissen und Können zu vermitteln. Sie geben Kurse und Trainings oder leiten dauerhaft eine Gruppe in einer DAV-Sektion.

Sowohl die alpinen Sommer- und Winterausbildungen als auch die Ausbildungen im Klettersport haben einen sehr hohen Qualitätsstandard und bereiten angehende Trainer*innen, Fachübungsleiter*innen und Familiengruppenleiter*innen auf ihre Tätigkeiten bestens vor. Nach der Ausbildung sorgt eine Vielzahl von Fortbildungen dafür, dass ihr Können und Wissen immer auf dem aktuellen Stand bleiben.

Fortbildungsregelungen für die Kursjahre 2021/22
  • Vierjährige Fortbildungspflicht für alle Trainer*innen, Fachübungsleiter*innen, DAV Freeride Guides, Routenbauer und Familiengruppenleiter*innen
  • Bei Versäumnis Verpflichtung zu zwei Fortbildungen im fünften Jahr: eine Pflichtfortbildung und eine freiwillige oder fächerübergreifende Fortbildung.
  • Sechsjährige Fortbildungspflicht für Kletterbetreuer*innen
  • Wanderleiter*innen sind nicht fortbildungspflichtig.
  • Bei abgelaufener Lizenz muss zur Erneuerung der letzte Lehrgang komplett wiederholt werden.
  • Es kann pro Lizenz nur eine Pflichtfortbildung pro Jahr besucht werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. in den jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen.

Fortbildungspflicht 2021 und 2022
  1. Die Fortbildungspflicht 2021 und 2022 ist Pandemie bedingt für alle DAV-Lizenzen um ein Jahr verlängert (s. grauer Kasten). Sollten Ihre gebuchten Fortbildungen 2020 und 2021 abgesagt worden sein, wenden Sie sich bitte schriftlich an das Ressort Bildung. In Ausnahmefällen ist es dann möglich, die Fortbildungspflicht um zwei Jahre zu verlängern.
  2. Viele Fortbildungen sind für mehrere Lizenzen ausgeschrieben, d.h. mit dem Besuch einer solchen Fortbildung lassen sich mehrere Lizenzen verlängern.
  3. Webinare werden auch zukünftig unser Fortbildungsangebot erweitern. Themen und Termine der Webinare finden Sie ausschließlich online über die Buchungsplattform im Bereich „Fortbildungen“.
Erfahrung und persönliches Können

Führen und Ausbilden im Bergsport sind sehr verantwortungsvolle Aufgaben. Deshalb muss jede*r, der oder die beim DAV eine Ausbildung absolvieren möchte, ein hohes persönliches Können mitbringen. Insbesondere im alpinen Umfeld ist es wichtig, dass Trainer*innen einen bis zwei Schwierigkeitsgrade mehr beherrschen als die Schwierigkeiten des Geländes, in dem die geleitete Gruppe unterwegs ist. Nur so ist es möglich, in außergewöhnlichen Situationen, beispielsweise bei einem Wettersturz oder bei Blockierungen von Teilnehmer*innen, richtig zu reagieren und die Gruppe sicher ans Ziel zu bringen. Im alpinen Bereich ist neben dem persönlichen Können eine langjährige und umfangreiche Erfahrung nötig.

Nähere Informationen siehe Infoseite "Tourenbericht"

 

Kursvorbereitung

Unsere Kurse beinhalten zahlreiche praktische und theoretische Inhalte und stellen an die Teilnehmer*innen hohe physische und psychische Ansprüche. Je besser vorbereitet Sie zu einem Kurs kommen, desto größer sind Ihre Chancen, das Kursziel zu erreichen und desto mehr Freude werden Sie beim Kurs haben. Damit Sie sich optimal auf einen Kurs vorbereiten können, erhalten Sie bei manchen Ausbildungen mit den Kursunterlagen Hinweise für ein Theorie-Selbststudium. Diese beinhalten Themen, die Sie beim Kurs kennen sollten. Bei manchen Ausbildungen, insbesondere beim Trainer*in C Bergsteigen, werden bestimmte technische Fertigkeiten vorausgesetzt, die bei den Lehrgängen dann nicht mehr Inhalt sind. Auch diese Anforderungen können Sie den Hinweisen zur Lehrgangsvorbereitung entnehmen. Basisliteratur sowohl für die theoretische als auch für die praktische Vorbereitung sind das Handbuch Ausbildung des DAV sowie die entsprechenden Alpinlehrpläne.

 

Sektionsinterne Aus- & Fortbildungen

Sonderkurse

In begrenztem Umfang können für Gruppen von Sektionen und anerkannten Gastverbänden Lehrgänge und Pflichtfortbildungen als geschlossene Veranstaltungen zu eigens festgelegten Terminen durchgeführt werden. Die möglichen Fortbildungsthemen, die Kursdauer und die Zulassungsvoraussetzungen richten sich nach dem aktuellen Ausbildungsprogramm.

Fächerübergreifende Fortbildungen können nicht als Sonderkurse angeboten werden.

  • Anmeldung

    Sonderkurse müssen mindestens drei Monate vor Beginn schriftlich im Ressort Bildung angemeldet werden. Bei Sektionen sind nur Ausbildungsreferent*innen und Vorsitzende berechtigt.

  • Organisation

    Das Ressort Bildung kümmert sich um die Einteilung der Ausbilder*innen. Die Sektion/der Gastverband übernimmt die komplette weitere Organisation (Reservierung der Unterkunft/Kletterhalle etc.)

  • Kosten

    Sonderkurse für Sektionen sind bezuschusst, Gastverbände tragen die gesamten Kosten des Kurses zzgl. einer Bearbeitungsgebühr.

KONTAKT FÜR INFORMATION UND ANMELDUNG

Meike Preiser

Tel.: +49 89 140 03-54 (Mo - Fr)
meike.preiser@alpenverein.de

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne unser Informationsblatt zu.