Document Title

Der DAV verwendet auf seinen Kursportalen nur technisch notwendige Cookies. Sie sind für die Funktion der Website notwendig und unterliegen keiner Einwilligungspflicht. Mehr erfahren

Trainer*in B HochtourenTrainer*in B Hochtouren

Trainer*in B Hochtouren
Foto: DAV/Silvan Metz

Trainer*in B HochtourenTrainer*in B Hochtouren

Der/die Trainer*in B Hochtouren ist die derzeit höchstqualifizierte Breitensport-Ausbildung im Bereich des klassischen Bergsteigens und Hochtourengehens im DAV. Wer die erlangten Erfahrungen großer Westalpentouren den Sektionsmitgliedern zur Verfügung stellen möchte, erhält in dieser Ausbildung das Handwerkszeug zum Ausbilden, Coachen und teilweise Führen im mittelschweren bis anspruchsvollen Hochtourengelände (Fels, Eis und kombiniertes Gelände).

Tätigkeitsfelder

Trainer*in B Hochtouren

  • vermittelt Sektionsmitgliedern Wissen und Können, um mittelschwere alpine Felsklettertouren sowie mittelschwere Hoch- und Eistouren selbstständig, verantwortungsbewusst, möglichst sicher und nachhaltig durchzuführen.
  • dazu gehören Grund- und Fortgeschrittenenkurse für Sektionsmitglieder in alpinem Fels und Eis inklusive Spaltenbergung und in behelfsmäßiger Bergrettung im alpinen Gelände.
  • führt Sektionsgruppen auf Hochtouren, die kein Gehen am Kurzen Seil erfordern.
  • führt Seilschaften in mittelschweren alpinen Klettertouren und kombinierten Touren sowie objektiv relativ sicheren Eiswänden, ggf. jeweils mit Beaufsichtigung maximal einer weiteren selbständigen Seilschaft.
  • organisiert Sektions-Gemeinschaftstouren.
  • berät Sektions-Hochtourengruppen sowie Nachwuchsalpinisten in der Sektion.

 


Bemerkung/Hinweis: 

Ab 2024 besteht die neu konzipierte Ausbildung aus zwei separaten Lehrgängen: Lehrgang 1 Ostalpen + Lehrgang 2 Westalpen.

Prüfungen:  

Persönliches Können (Wochenbeurteilung, Steigeisen- und Pickeltechniken, Klettern mit Bergschuhen)

Voraussetzungen

  • Einverständnis/Meldung über eine DAV-Sektion oder einen Gastverband
  • Trainer*in C Bergsteigen mit gültiger Lizenz oder
  • Trainer*in C Alpinklettern mit gültiger Lizenz oder
  • Trainer*in C/B Sportklettern Breiten- oder Leistungssport mit bestandenem Qualifizierungslehrgang Alpin oder
  • Trainer*in B Skihochtour mit gültiger Lizenz
  • Sicheres Klettern im IV. Grad UIAA im alpinen Fels mit Bergschuhen
  • Sicheres Klettern im Eis bis 60°(WI3/M3, kurze Passagen im Vorstieg)
  • Sichere Vertikalzackentechniken im Blankeis bis 40° Steilheit
  • Mindestens dreijährige Erfahrung aus alpinen Mehrseillängen-Klettertouren im IV. Grad (UIAA) im Kalk und Granit
  • Mindestens dreijährige Erfahrung aus mittelschweren bis schweren Eis- und kombinierten Hochtouren (ZS+/S- gemäß Schweizer Hochtourenskala)
  • Tourenbericht über mindestens die letzten drei Jahre, aus dem das genannte Können und die genannte Erfahrung hervorgehen
  • Nachweis über eine Ausbildung in Erster Hilfe mit mindestens 9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als zwei Jahre

Inhalte

  • Training Steigeisentechniken (Vertikal- und Frontalzackentechnik)
  • Training Pickeltechniken (1 und 2 Handgeräte)
  • Training Felsklettern mit Bergschuhen
  • Training Spaltenbergung und Selbstrettung
  • Ausrüstungskunde
  • Sicherungstheorie
  • kombinierte Hochtour mit Anwendung Standplatzbau / Sicherungstechniken
  • Theorie-Selbststudium
  • Eignungsempfehlung für Lehrgang 2

Kosten/Leistungen

Kosten

  • Bei Anmeldung über eine Sektion: Teilnehmer*in: ab € 396,00 | Sektion: € 291,00
  • Bei Anmeldung über einen Gastverband: einmalig ab € 792,00
  • Zusätzliche Seilbahngebühren, Parkgebühren, etc. sind nicht im Kurspreis enthalten und müssen direkt vor Ort beglichen werden.

Leistungen

Kurs inkl. Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Halbpension mit Lunchpaket, Seminar-Rücktrittsversicherung

Sonstiges

Theorie-Selbststudium: Im Vorfeld des Praxislehrgangs (i.d.R. mit Erhalt der Anmeldebestätigung) erhalten die Teilnehmer*innen Literaturhinweise und/oder Zugang zu E-Learning-Modulen zur Kursvorbereitung, welche bis zum Beginn der Lehrgänge durchzuarbeiten sind. Die Inhalte des Selbststudiums werden teilweise nicht mehr auf den Lehrgängen wiederholt, jedoch bei den Theorieprüfungen und Praxiseinheiten vorausgesetzt!

Termin Dauer Ort Kurs-Nr. Belegung  
30.06.2024 – 05.07.2024
So 16:30 – Fr 09:00
6 Tage
Warnsdorfer Hütte
Krimml 72
B116
Vormerken →

14.07.2024 – 19.07.2024
So 16:30 – Fr 09:00
6 Tage
Warnsdorfer Hütte
Krimml 72
B117
Vormerken →


Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste
Vergangene Termine einblenden

Prüfungen:  

Persönliches Können, Führungstechnik, Spaltenbergung    

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung können Sie einen DAV-Ausweis beantragen. Wichtige Informationen zur Ausweisbeantragung finden Sie hier: DAV-Ausweise

Voraussetzungen

  • Einverständnis/Meldung über eine DAV-Sektion oder einen Gastverband
  • Erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang 1 Trainer*in B Hochtouren
  • Nachweis über eine Ausbildung in Erster Hilfe mit mindestens 9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als zwei Jahre

Inhalte

  • Training Steigeisen- und Pickeltechniken in anspruchsvollem Gelände
  • Sicherungstechniken auf Hochtouren
  • Führungstechnik Gletscher, Firn, Steileis und Kombi-Gelände
  • behelfsmäßige Bergrettung
  • Unterrichtstraining
  • Leiten und Betreuen von Gruppen
  • Lawinenkunde
  • Wetterkunde
  • Orientierung
  • Ökologie / Der DAV als Sport- und Naturschutzverband
  • Theorie-Selbststudium

Kosten/Leistungen

Kosten

  • Bei Anmeldung über eine Sektion: Teilnehmer*in: ab € 778,50 | Sektion: € 436,50
  • Bei Anmeldung über einen Gastverband: einmalig ab € 1.557,00
  • Zusätzliche Seilbahngebühren, Parkgebühren, etc. sind nicht im Kurspreis enthalten und müssen direkt vor Ort beglichen werden.

Leistungen

Kurs inkl. Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Halbpension mit Lunchpaket, Seminar-Rücktrittsversicherung

Sonstiges

Theorie-Selbststudium: Im Vorfeld des Praxislehrgangs (i.d.R. mit Erhalt der Anmeldebestätigung) erhalten die Teilnehmer*innen Literaturhinweise und/oder Zugang zu E-Learning-Modulen zur Kursvorbereitung, welche bis zum Beginn der Lehrgänge durchzuarbeiten sind. Die Inhalte des Selbststudiums werden teilweise nicht mehr auf den Lehrgängen wiederholt, jedoch bei den Theorieprüfungen und Praxiseinheiten vorausgesetzt!

Termin Dauer Ort Kurs-Nr. Belegung  
05.07.2024 – 13.07.2024
Fr 18:00 – Sa 09:00
9 Tage
UCPA Argentière
Chamonix
B119
Vormerken →


Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste
Vergangene Termine einblenden

Deutscher Alpenverein e.V., Ressort Bildung, Anni-Albers-Str. 7, 80807 München, ausbildung@alpenverein.de