Document Title

Der DAV verwendet Cookies. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

Trainer*in C Skibergsteigen
Foto: DAV/Daniel Hug

Trainer*in C SkibergsteigenTrainer*in C Skibergsteigen

Das Führen von Skitouren ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Deshalb kommt dem Risikomanagement und der Beurteilungsfähigkeit der Lawinengefahr die größte Bedeutung in der Ausbildung zu.

Tätigkeitsfelder

Trainer*in Skibergsteigen

  • vermittelt Sektionsmitgliedern Wissen und Können, um Ski- und Snowboardtouren ohne Seilverwendung und ohne Gletscherbegehung selbstständig, verantwortungsbewusst, möglichst sicher und nachhaltig durchzuführen.

  • führt Sektionsgruppen auf Ski- und Snowboardtouren ohne Seilverwendung und ohne Gletscherbegehung.

  • berät Sektions-Skitourengruppen.


Bemerkung/Hinweis: 

Für Kandidat*innen, die die Ausbildung Trainer*in C Skibergsteigen anstreben, jedoch noch Defizite in der Skitechnik besitzen, empfehlen sich die beiden Vorbereitungs- und Trainingslehrgänge Skitechnik, wobei der Vorbereitungslehrgang Skitechnik auf Piste unbedingt vor dem Trainingslehrgang Skitechnik im Gelände besucht werden sollte.

Freiwillig:  Von Trainer*innen C Skibergsteigen werden moderne, sportliche Skitechnik erwartet. Maßstab sind die Merkmale des hochwertigen Kurvenfahrens gemäß dem Skilehrplan des Deutschen Verbandes für Skilehrwesen (DVS). Wer unsicher ist, ob sein fahrtechnisches Können ausreicht bzw. sich skitechnisch optimal vorbereiten möchte, sollte diesen Lehrgang besuchen.

Anerkennungen:   Lehrgang wird NICHT als Pflichtfortbildung für Trainer*innen C Skibergsteigen und Trainer*innen B Skihochtour anerkannt.

  • Einverständnis/Meldung über eine DAV-Sektion oder einen Gastverband
  • Flüssiges, paralleles Skifahren auf der Piste

Verbessern des skifahrerischen Könnens (Technik), Skiunterricht und seine Voraussetzungen (Methodik)

Kosten

  • Bei Anmeldung über eine Sektion: Teilnehmer: ab € 254,00 | Sektion: € 158,00
  • Bei Anmeldung über einen Gastverband: einmalig ab € 508,00
  • Die Liftkosten (ca. € 150,–) sind nicht im Kurspreis enthalten. Sie sind direkt vor Ort zu begleichen.

Leistungen

Kurs inkl. Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Halbpension, Seminar-Rücktrittsversicherung.

Eine zeitgemäße Pistenskiausrüstung ist unbedingt erforderlich. Die Teilnahme mit Tourenskiern ist NICHT möglich!

  In dieser Saison sind bereits alle Kurse gelaufen. Neue Angebote finden Sie hier im Herbst.

Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste

Freiwillige, jedoch empfohlene Vorbereitung in Bezug auf die Skitechnik im Gelände für angehende Trainer*innen C Skibergsteigen, die den Lehrgang 1 erfolgreich absolviert haben oder sich noch besser auf den Lehrgang 2 vorbereiten möchten. Der Kurs wird von Ausbilder*innen des Lehrteams Skilauf durchgeführt und baut auf den Vorbereitungskurs Skitechnik auf der Piste auf.

Anerkennungen:   Lehrgang wird NICHT als Pflichtfortbildung für Tr C Skibergsteigen und Tr B Skihochtour anerkannt.

  • Einverständnis/Meldung über eine DAV-Sektion oder einen Gastverband
  • Flüssiges, paralleles Skifahren auf der Piste und im Gelände

 

Verbessern des skifahrerischen Könnens (Technik) im Gelände abseits der Piste.

Kosten

  • Bei Anmeldung über eine Sektion: Teilnehmer: ab € 254,00 | Sektion: € 158,00
  • Bei Anmeldung über einen Gastverband: einmalig ab € 508,00
  • Die Liftkosten (ca. € 150,–) sind nicht im Kurspreis enthalten. Sie sind direkt vor Ort zu begleichen.

Leistungen

Kurs inkl. Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Halbpension, Seminar- Rücktrittsversicherung

Eine Teilnahme ist nur mit einer zeitgemäße Skitourenausrüstung und LVS-Ausrüstung möglich.

  In dieser Saison sind bereits alle Kurse gelaufen. Neue Angebote finden Sie hier im Herbst.

Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste

Der Lehrgang findet im Hochwinter in einfachem bis mittelschwerem Skitourengelände statt. Er kann mit Ski, Snowboard (nur Splitboard mit Steigfellen, keinesfalls Schneeschuhe!) oder Telemarkausrüstung (bei entsprechendem Können) besucht werden.

Prüfungen:   Persönliches Können: alpines Können und Verschüttetensuche (Einfachverschüttung); Skitechnik, Lehreignung

Anerkennungen:   Der Lehrgang wird erlassen für JDAV-Jugendleiter*innen mit Aufbaumodul Skibergsteigen I plus Aufbaumodul Skibergsteigen II.

  • Einverständnis/Meldung über eine DAV-Sektion oder einen Gastverband
  • Mindestens dreijährige Erfahrung aus anspruchsvollen Ski- oder Snowboardtouren in verschiedenen Gebirgs-gruppen, dokumentiert in einem Tourenbericht
  • Beherrschen der Aufstiegstechniken (zu Fuß, mit Steigfellen), auch im Steilgelände
  • Sicheres, paralleles Fahren mit sportlicher Note gemäß den Aspekten für hochwertiges Kurvenfahren in verschiedenen Schneearten abseits der Piste (siehe DVS-Skilehrplan Praxis oder DSLV-Lehrplan Ski fahren und unterrichten)
  • Gute Grundlagenausdauer für tägliche Touren mit ca. 1200 Höhenmetern und 450 Höhenmetern pro Stunde im Aufstieg
  • Grundwissen in Lawinenkunde, Orientierung und Wetterkunde
  • Sicherer Umgang mit dem persönlichen LVS-Gerät, schnelles Lösen einer Einfachverschüttung
  • Nachweis über eine Ausbildung in Erster Hilfe mit mindestens 9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als zwei Jahre

 

  • Lawinenkunde und Risikoeinschätzung
  • Skitour Basis (Aufstiegstechniken, Abfahrtstechniken)
  • Führungstechnik auf Skitour
  • Notfallmanagement bei Lawinenunfällen
  • Methodik mit Lehrübungen
  • Orientierung und Wetter
  • Erste Hilfe
  • Tourenplanung
  • Theorie-Selbststudium

Kosten

  • Bei Anmeldung über eine Sektion: Teilnehmer: ab € 522,00 | Sektion: € 355,50
  • Bei Anmeldung über einen Gastverband: einmalig ab € 1.044,00

Leistungen

Kurs inkl. Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Halbpension, Seminar- Rücktrittsversicherung

Theorie-Selbststudium: Im Vorfeld des Praxislehrgangs (i.d.R. mit Erhalt der Anmeldebestätigung) erhalten die Teilnehmer*innen Literaturhinweise und/oder Zugang zu E-Learning-Modulen zur Kursvorbereitung, welche bis zum Beginn der Lehrgänge durchzuarbeiten sind. Die Inhalte des Selbststudiums werden teilweise nicht mehr auf den Lehrgängen wiederholt, jedoch bei den Theorieprüfungen und Praxiseinheiten vorausgesetzt!

  In dieser Saison sind bereits alle Kurse gelaufen. Neue Angebote finden Sie hier im Herbst.

Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste

Der Lehrgang findet in anspruchsvollem Tourengelände statt; er kann mit Ski, Snowboard (nur Splitboard mit Steigfellen, keinesfalls Schneeschuhe!) oder Telemarkausrüstung (bei entsprechendem Können) besucht werden.

Prüfungen:   Führungstechnik, persönliches Können alpin, Verschüttetensuche (Mehrfachverschüttung), Theorie

  • Einverständnis/Meldung über eine DAV-Sektion oder einen Gastverband
  • erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang 1 Trainer*in C Skibergsteigen, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegen darf oder
  • JDAV-Jugendleiter*in-Qualifikation, die als Lehrgang 1 anerkannt wird
  • weitere Praxiserfahrung nach Lehrgang 1
  • Tourenplanung, Führen von Gruppen in Aufstieg und Abfahrt
  • Einschätzen von Gelände und Schneedeckenaufbau
  • Lawinenkunde und Risikoeinschätzung, „Faktor Mensch“
  • Orientierung Praxis
  • Erste Hilfe
  • Notfallmanagement
  • Umweltbildung
  • Recht und Haftung, DAV als Sportverband
  • Theorie-Selbststudium

Kosten

  • Bei Anmeldung über eine Sektion: Teilnehmer: ab € 522,00 | Sektion: € 355,50
  • Bei Anmeldung über einen Gastverband: einmalig ab € 1.044,00

Leistungen

Kurs inkl. Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Halbpension, Seminar- Rücktrittsversicherung

Theorie-Selbststudium: Im Vorfeld des Praxislehrgangs (i.d.R. mit Erhalt der Anmeldebestätigung) erhalten die Teilnehmer*innen Literaturhinweise und/oder Zugang zu E-Learning-Modulen zur Kursvorbereitung, welche bis zum Beginn der Lehrgänge durchzuarbeiten sind. Die Inhalte des Selbststudiums werden teilweise nicht mehr auf den Lehrgängen wiederholt, jedoch bei den Theorieprüfungen und Praxiseinheiten vorausgesetzt!

  In dieser Saison sind bereits alle Kurse gelaufen. Neue Angebote finden Sie hier im Herbst.

Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste